Fachschaft EIT

Die Rostige Säge - diesmal nicht feierlich überreicht!

Normalerweise wird in jedem Semester traditionell am letzten Dienstag der Vorlesungszeit die Rostige Säge im Nachbrenner zelebriert.

Neben Preisen für die beste Vorlesung und die beste Übung, wird auch der berüchtigte Wanderpokal in Form einer Rostigen Säge für die Prüfungen mit den höchsten Durchfallquoten verliehen. Als Bestrafung, dass in ihren Klausuren so viele Studenten "abgesägt" wurden, bekommen die Dozenten zusätzlich die Aufgabe, einen Baumstamm mit einer Rostigen Säge durchzusägen. Zur Verfügung stehen zwei verschiedene Sägen. Sind die Professoren bereit, ein Fass Bier auszugeben, dürfen sie das etwas weniger verrostete Werkzeug benutzen.
Dieses Angebot wird zur Freude der Studenten und Mitarbeiter natürlich gerne genutzt.

Dieses Jahr blieb der Baumstamm aber leider coronabedingt ganz. Die Säge kam nicht zum Einsatz und auch der Nachbrenner blieb leer.

Der bisherige Titelverteidiger Prof. Dr. rer. nat. Marco Rahm musste den begehrten Wanderpokal weitergeben an apl. Prof. Dr.-Ing. Daniel Görges.

Dieses Jahr leider nicht im Rahmen der gewohnten Feierlichkeiten.

Hier findet sich die Auflistung aller Preisträger:

Beste Übung

1. Netzplanung und Netzführung II

2. Echtzeitsysteme II

3. CAE in der Regelungstechnik

Beste Vorlesung

1. Power Generation II: erneuerbare Energien und Speicherung (Prof. Dr.-Ing. Wolfram Wellßow)

2. Schaltanlagen (Prof. Dr.-Ing. Michael Mann)

3. Model Predictive Control (apl. Prof. Dr.-Ing. Daniel Görges)

Rostige Säge

1. Optimal Control (apl. Prof. Dr.-Ing. Daniel Görges)

2. Modellbildung und Identifikation (Prof. Dr. Ping Zhang)

3. Nichtlineare und adaptive Regelungen (Prof. Dr.-Ing. Steven Liu)

 

Wir freuen uns und sind schon gespannt, wer im nächsten Semester das Rennen um Platz 1 gewinnen wird. Hier sind noch ein paar Fotos von der vorjährigen Verleihung:

Zum Seitenanfang